Erlaubte Hilfsmittel im Staatsexamen (Gesetze & Kommentare)

Im Nachfolgenden erfährst du, welche Gesetze und Kommentare für dein erstes oder zweites juristisches Staatsexamen erlaubt sind. In dem Inhaltsverzeichnis kannst du auf dein Bundesland klicken, um direkt zu den für dich relevanten Informationen zu gelangen. Weitere Informationen, z.B., ob du einen Taschenrechner oder Kalender benutzen darfst, bekommst du, indem du auf die jeweilige Quelle klickst.

Wenn du den für dein Bundesland und deinen Examensmonat günstigesten Anbieter suchst, um Gesetze oder Kommentare zu mieten, klicke hier.

Haftungsausschluss:

Natürlich haben wir die Informationen nach bestem Gewissen zusammengestellt und kontrolliert. Wir übernehmen aber keine Haftung dafür, dass wir einen fehler gemacht haben. Hierfür haben wir euch die jeweilige Quelle angegeben.

Erstes Examen (Gesetze)

1. Baden-Württemberg

Quelle

2. Bayern

Quelle

3. Berlin

Quelle

4. Brandenburg

Quelle

5. Bremen

Quelle

6. Hamburg

Quelle

7. Hessen

Quelle

8. Mecklenburg-Vorpommern

Quelle

9. Niedersachsen

Quelle

10. Nordrhein-Westfalen

Quelle

11. Rheinland-Pfalz

Quelle

12. Saarland

Quelle

13. Sachsen

Quelle

14. Sachsen-Anhalt

Quelle

15. Schleswig-Holstein

Quelle

16. Thüringen

Quelle

Zweites Examen (Gesetze & Kommentare)

1. Baden-Würtemberg

Quelle

2. Bayern

Quelle

3. Berlin

Quelle

4. Brandenburg

Quelle

5. Bremen

Quelle

6. Hamburg

Quelle

7. Hessen

Quelle

8. Mecklenburg-Vorpommern

Quelle

9. Niedersachsen

Quelle

10. Nordrhein-Westfalen

Quelle

11. Rheinland-Pfalz

Quelle

12. Saarland

Quelle

13. Sachsen

Quelle

14. Sachsen-Anhalt

Quelle

15. Schleswig-Holstein

Quelle

16. Thüringen

Quelle

Hier gehts zurück zur Startseite.

Wenn dir dieser Beitrag gefallen hat wären wir dir sehr verbunden, wenn du für unsere Review-Plattform eine Review erstellen könntest, z.B. zu einem Skript oder Lehrbuch, einem Repetitorium oder Seminar oder zu einer Station bzw. einem Praktikum. Dies geht schnell und unkompliziert über dieses Formular und hilft nicht nur anderen Jurist:innen wie dir, sondern wird uns langfristig auch ermöglichen noch mehr qualitativ hochwertige Beiträge für dich und deine Mitstreiter:innen zu erstellen. Vielen Dank!