Beck-Online-Datenbank kostenlos oder kostengünstig nutzen

Beck-Online kostengünstig kostenlos

In diesem Artikel erfährst du insbesondere, wie du während des Studiums, Referendariats oder der Zeit danach kostenlos oder kostengünstig einen Beck-Online-Zugang nutzen kannst. Wenn du direkt zu dieser Stelle des Artikels springen möchtest, klicke auf den Link im Inhaltsverzeichnis.

Sowohl in Studium, Referendariat und Beruf gehört die Recherche zum absoluten Standardrepertoire. Dafür nutzen Jurist:innen in Kanzleien, Gerichten und Universitäten Online-Bibliotheken. Beck-Online ist eine der größten Online-Datenbanken. Wie Beck-Online funktioniert, wie teuer ein Zugang sein kann und wie du das günstigste Angebot für deine Bedürfnisse findest, erfährst du in diesem Artikel.

1. Was ist Beck-Online und was bringt ein Beck-Online-Zugang?

Bestimmt kennst du Beck-Online bereits aus deinem Studium. Beck-Online ist eine Datenbank auf der du insbesondere Gesetzestexte (auch alte Fassungen), Lehrbücher, Kommentare, Zeitschriften, Rechtsprechungsauswertungen, juristische Nachrichten und sogar Probeklausuren findest. Inzwischen findest du mehr als 30 Millionen Dokumente bei Beck-Online. Du kannst diese aufrufen und dann online damit arbeiten oder sie ausdrucken/als PDF abspeichern und zum Beispiel in deine Lernmaterialien aufnehmen.

Die oben erwähnten Dokumente kannst du allerdings nur aufrufen, wenn du einen Zugriff auf Beck-Online hast. Ein Beck-Online-Zugang ist aber leider nicht besonders günstig, wie du im nächsten Absatz lesen wirst.

2. Was kostet der Zugang zu Beck-Online regulär?

Die Kosten für einen Zugang variieren je nach Fachgebiet und Umfang des Abonnements, aber was kostet ein Beck-Online-Zugang ungefähr?

Du kannst einen Beck-Online-Zugang in verschiedenen Modulen erwerben. Das Modul Anwalt PLUS kostet zum Beispiel netto EUR 25,00 pro Monat. Dieses Modul enthält unter anderem vier Kommentare, Zeitschriften wie NJW, NJW-RR und NJW-Spezial und zwei Formularbücher. Brauchst du dann zum Beispiel noch Zugang zu arbeitsrechtlichen Dokumenten, kostet das Basismodul Arbeitsrecht-Plus weitere EUR 95,00 netto pro Monat; der volle Zugang zu allen arbeitsrechtlichen Dokumenten (Arbeitsrecht-Optimum) monatlich EUR 260 netto (für bis zu drei Nutzer).

Alternativ ist es auch möglich, jedes aufgerufene Dokument einzeln zu bezahlen. Die Preise hierfür liegen je nach Dokument zwischen EUR 0,49 und EUR 30,00.

Ein regulärer Beck-Online-Zugang ist also mit hohen Kosten verbunden. Bevor du dir ein Modul zum regulären Preis buchst, solltest du dir deshalb überlegen, ob eine der günstigeren Optionen für dich infrage kommt. Wir zeigen dir wie du einen günstigeren, gegebenenfalls sogar kostenlosen Zugang zu der Beck-Online-Datenbank erhältst.

3. Beck-Online kostenlos nutzen

Wie kannst du kostenlos auf die Inhalte von Beck-Online zugreifen? Wir kennen fünf Möglichkeiten. Wenn du Weitere kennst, schreib uns gerne hier.

Beck-Online-Zugang über deine Universität

Wenn du Jura studierst, kannst du dir an den meisten Universitäten einen kostenlosen Zugang über deine Uni-Bibliothek einrichten. Spätestens seit die Uni-Bibliotheken im Lockdown geschlossen bleiben mussten, wird der Zugang zu Beck-Online mittels VPN an vielen Unis angeboten. Recherchiere also am besten auf der Website deiner Uni-Bibliothek oder wende dich direkt an deine Uni. Wer während des Refs. noch eingeschrieben ist, profitiert hiervon natürlich auch. (Lese hier nach, ob es in deinem Bundesland erlaubt ist, während des Referendariats eingeschrieben zu bleiben.) Es gibt auch Rechtsanwält:innen, insbesondere sog. Einzelkämpfer:innen, die sich dauerhaft in der Fernuni einschreiben, um so kostengünstig einen Beck-Online-Zugriff zu erhalten. Mehr hierzu erfährst du einige Absätze weiter unten oder hier.

Beck-Online-Zugang über das 4-Wochen-Probeabonnement:

Solltest du den Zugang nur für kurze Zeit benötigen, zum Beispiel, um einen besonderen Artikel zu lesen oder während einer Hausarbeit, kannst du die 4-Wochen Probelaufzeit buchen. Du darfst dann ein Fachmodul auswählen und vier Wochen testen. Übrigens kannst du jedes einzelne der über 360 Beck-Online-Fachmodule als Probeabo testen. Hier geht’s zum Beck-Online-Probeabo.

Beck-Online während des Referendariats über das Land:

Du bist Referendar:in und brauchst einen Beck-Online Zugang? Gute Nachrichten für folgende Bundesländer:

Referendar:innen in Bayern, Berlin, Brandenburg, Hessen, NRW, Mecklenburg-Vorpommern, Rheinland-Pfalz, Sachsen und Sachsen-Anhalt wird der Zugang zu Beck-Online über die gesamte Zeit des Referendariats zur Verfügung gestellt. Wenn du gerne mit Beck-Online arbeitest und nicht in einem der vorgenannten Bundesländer dein Ref. machst, schaue mal zwei Absätze zurück… Referendar:innen in Hamburg und Schleswig-Holstein können den Zugang günstig erwerben, siehe den Artikel weiter unten oder hier.

Beck-Online-Zugang Stipendium über e-fellows:

Stipendiat:innen von e-Fellows haben kostenlosen Zugriff auf eine große Auswahl von Datenbanken, darunter auch Beck-Online. Du kannst dich hier für ein Stipendium bewerben.

Beck-Online-Zugang über deinen Arbeitgeber:

Du arbeitest neben dem Studium oder dem Referendariat in einer Kanzlei? Unter Umständen kannst du einen Zugang über deinen Arbeitgeber einrichten. In großen Kanzleien haben meist alle Mitarbeiter:innen einen Zugang zu Beck-Online.

4. Beck-Online kostengünstig nutzen

Sollten die oben genannten kostenlosen Möglichkeiten für dich nicht infrage kommen, gibt es auch einige vergünstigte Angebote:

Beck-Online günstig während des Referendariats in HH oder SH nutzen

Solltest du dein Referendariat in Hamburg und Schleswig-Holstein machen, kannst du einen Beck-Online-Zugang über den Hamburger Anwaltverein einrichten. Die Kosten richten sich nach deiner verbleibenden Zeit als Referendar:in. Dauert es bis zu deiner mündlichen Prüfung noch bis zu 12 Monate, kostet das Abonnement einmalig EUR 20,00. Wenn dir noch 12 bis 24 Monate im Referendariat verbleiben, belaufen sich die Kosten einmalig auf EUR 40,00. Hier findest du weitere Informationen. Die Kosten kannst du übrigens von der Steuer absetzen, wie du hier nachlesen kannst.

Beck-Online während eines Fernstudiums nutzen

Beck-Online-Zugang über eine Fernuni: Du bist nicht mehr an einer Universität immatrikuliert? Dann könntest du dich an einer Fernuni einschreiben, die ihren Studierenden einen Beck-Online Zugang bereitstellt.

An der Fernuni Hagen zum Beispiel würde dich der Zugriff auf die Beck-Online-Datenbank (mit den Fachmodulen beck-online Großkommentar zum Zivilrecht, Corona und COVID-19 PLUS ,Datenschutz- und Informationsfreiheitsrecht Premium, Hochschulmodul, Hochschulrecht Plus, NomosOnline Premium, NomosOnline Bundesrecht, Strafrecht Optimum, Verfassungsrecht Premium)  pro Semester EUR 50 Grundgebühr für die Einschreibung an der Fernuni, plus acht Euro je ECTS-Punkt (European Credit Transfer System), zum Beispiel 15 Punkte für das Modul Einführung in die Politikwissenschaft, sowie neun Euro Studierendenschaftsbeitrag kosten.

Sechs Monate Beck-Online kosteten so EUR 179,00, also deutlich günstiger als ein reguläres Abo. Mehr Infos findest du hier.

5. Fazit

Insgesamt gibt es also viele Möglichkeiten um an einen Zugang zur Beck-Online-Datenbank zu kommen.

Sei dir aber trotzdem bewusst, dass du bei fast allen oben genannten Anbietern nur ein bestimmtes Modul zur Verfügung gestellt bekommst, welches sich vielleicht auch nicht ganz mit deinem Bedarf deckt. Bevor du einen Zugang buchst, solltest du dir deshalb Gedanken machen, welche Inhalte der Beck-Online-Bibliothek du für deine Recherchearbeit benötigst. Gegebenenfalls kannst du aber auch einzelne Dokumente nachkaufen, soweit sie nicht in deinem Zugang enthalten sind. Insgesamt sind die hier genannten Angebote so günstig, dass sich das Nachkaufen einzelner Dokumente in der Summe trotzdem lohnen kann (je nach deinem Bedarf).

Rechne als einmal durch, ob sich die aufgezeigten Alternativen finanziell nicht mehr lohnen, als den regulären Preis eines Abonnements zu bezahlen.

Wir hoffen, dass dir unsere Tipps für einen günstigen Beck-Online Zugang geholfen haben.

PS: Wenn dir dieser Beitrag gefallen hat wären wir dir sehr verbunden, wenn du für unsere Review-Plattform eine Review erstellen könntest, zum Beispiel zu einem Skript oder Lehrbuch, einem Repetitorium oder Seminar oder zu einer Station bzw. einem Praktikum. Dies geht schnell und unkompliziert über dieses Formular und hilft nicht nur anderen Jurist:innen wie dir, sondern wird uns langfristig auch ermöglichen noch mehr qualitativ hochwertige Beiträge für dich und deine Mitstreiter:innen zu erstellen. Vielen Dank!